Blog E 2018 · 25. Juli 2018
We enjoy the time in Langar including a day of rest. Together with Kim, René, Hector, Lauren and Jay we spend a cosy evening, everyone has his stories to tell, plus cool beer. I'll even have a brandy with apple juice! We don't stay up for too long and go to bed early, after the exhausting stages of the last days we are dead tired. After an extensive breakfast with eggs, sausages, bread and honey, I get to work: washing day is once again in order. I do it like the Tajiks, take a basin, kneel at...
Blog E 2018 · 25. Juli 2018
We get up early and have breakfast before all other tourists come for breakfast. If I mean early, it's early. Even if the clock in Tajikistan has to be set an hour later than in Kyrgyzstan, the people in Murghab use Kyrgyz time. The reason for this is that many Kyrgyz people live in Murghab and simply use "their time". This is a bit confusing, you never know exactly what time is meant effectively when asked what time you want to have breakfast, for example. So we get up already before 05.00...
Blog E 2018 · 25. Juli 2018
We're leaving early today. We are about to climb to the highest pass of our journey, the Akbaytal Pass at 4655 m above sea level. This is one of our greatest challenges. Will we be able to reach this height with our loaded wheels, without headaches, without shortness of breath? Will we have enough strength in our arms and legs? Over a long distance we drive into the valley leading to the pass. The ascent is still gentle. Along the road some flowers bloom in beautiful colours, otherwise it is...
Blog E 2018 · 25. Juli 2018
Translated with www.DeepL.com/Translator We are both be awake before sunrise. I get up for a moment to go to the toilet. The picture that opens up in front of me is beautiful: snowy mountains, some yaks lying on the pasture, first rays of sun, some clouds and fog - I go right back and get the camera. I really want to capture these impressions. We are quickly ready to go and happy to be able to leave this place. There's one little detail I noticed. At the final check whether we have everything...
Blog 2018 · 25. Juli 2018
Wir geniessen die Zeit in Langar inklusive einem Erholungstag. Zusammen mit Kim, René, Hector, Lauren und Jay verbringen wir einen gemütlichen Abend, jeder hat seine Geschichten zu erzählen, dazu gibt es kühles Bier. Für mich gibt es sogar einen Brandy mit Apfelsaft! Allzu lange bleiben wir nicht sitzen und gehen früh schlafen, nach den anstrengenden Etappen der letzten Tage sind wir todmüde. Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Eiern, Würstchen, Brot und Honig mache ich mich an die...
Blog 2018 · 20. Juli 2018
Wir stehen früh auf und frühstücken, bevor alle andern Touristen ebenfalls zum Frühstück kommen. Wenn ich früh meine, dann ist es auch früh. Auch wenn in Tadschikistan die Uhr eine Stunde später gestellt werden muss als in Kirgistan, so nutzen die Leute in Murghab die Kirgisische Zeit. Grund dafür ist, dass in Murghab viele kirgisisch stämmige Leute wohnen und diese einfach “ihre Zeit” verwenden. Etwas verwirrlich ist dies schon, weiss man nie genau, welche Zeit jetzt effektif...
Blog 2018 · 10. Juli 2018
Heute fahren wir früh los. Uns steht der Anstieg auf den höchsten Pass unserer Reise, den Akbaytalpass auf 4655 MüM bevor. Für uns ist dies eine der grössten Herausforderungen. Werden wir es schaffen, mit unseren beladenen Rädern diese Höhe zu erreichen, ohne Kopfschmerzen, ohne Atemnot? Werden wir genug Kraft in Armen und Beinen haben? Über einen lange Strecke fahren wir in das Tal hinein, welches zum Pass führt. Der Anstieg ist vorerst noch sanft. Entlang der Strasse blühen einige...
Blog 2018 · 10. Juli 2018
Noch vor Sonnenaufgang sind wir beide wach. Ich stehe kurz auf, um zur Toilette zu gehen. Das Bild, das sich vor mir auftut, ist wunderschön: verschneite Berge, einige Yaks die auf der Weide liegen, erste Sonnenstrahlen, einige Wolken und Nebelschwaden – ich gehe gleich zurück und hole den Fotoapparat. Diese Eindrücke möchte ich unbedingt festhalten. Wir sind schnell reisefertig und froh, diesen Ort verlassen zu können. Ein kleines Detail ist mir aufgefallen. Beim Schlusschek, ob wir...
Blog 2018 · 10. Juli 2018
Wir sind schon früh wach, denn die Zeitdifferenz zwischen China und Krigistan beträgt 2 Stunden. Geschlafen haben wir auf der Höhe von knapp 3000 MüM nur mässig, wir müssen uns allmählich an diese Höhe gewöhnen. Auf der anderen Seite kommt uns das gelegen, wollen wir doch früh aufbrechen. Unser erster Pass mit 3700 MüM steht auf dem Tagesprogramm. Um 7 Uhr hören wir die ersten Geräusche im Haus, die Gastgeberin ist also auch schon wach. Das ist auch für uns das Zeichen,...

Mehr anzeigen